Eispiraten ringen Bietigheim einen Punkt ab

Startseite/Eispiraten-News/Eispiraten ringen Bietigheim einen Punkt ab

Das wäre schon beinahe zu viel der Sensation gewesen, wenn das abgeschlagene Tabellenschlusslicht Crimmitschau zum dritten Mal in einer Saison gegen den unangefochtenen Klassenprimus Bietigheim gewonnen hätte. So mussten sich die Eispiraten in der Verlängerung mit 3:4 (1:0, 1:1, 1:2) geschlagen geben, verdienten sich aber dennoch den wärmenden Applaus der leider nur 564 Fans. Nach dem Frankfurt-Debakel zeigten die Westsachsen die passende Reaktion und stellten der Bietigheimer Überlegenheit Kampfgeist sowie entschlossene und konzentrierte Defensivarbeit entgegen. Bartek und Ciernik schossen die Rot-Weißen zweimal in Front, ehe die Steelers im Schlussdrittel das Ergebnis zunächst auf 2:3 drehen konnten. Eine tolle Einzelaktion von Kabitzky sieben Minuten vor dem Ende sicherte aber den Punktgewinn für das Team von John Tripp. Bei 3 gegen 3 in der Overtime nutzten die cleveren Bietigheimer den Platz zum entscheidenden Tor.

By | 2017-02-14T22:24:55+00:00 Februar 14th, 2017|Eispiraten-News|0 Kommentare