DEL 2 – Meisterschaft geht nach Frankfurt

13 Jahre hat es gedauert, ehe – abgesehen von den unterklassigen Meisterschaften und damit verbundenen Aufstiegen – in der Mainmetropole wieder ein Meisterpokal der schnellsten Mannschaftssportart der Welt in die Höhe gehoben werden durfte. War der Gewinn der Meisterschaft im Jahr 2004 als DEL-Fünfter noch als eine kleine Sensation zu werten, so ist die Meisterschaft im Jahr 2017 in der zweithöchsten Spielklasse Deutschlands wohl weniger überraschend, denn die Löwen und deren Finalgegner Steelers Bietigheim-Bissingen dominierten die Hauptrunde klar und letztlich war dieses Finale eigentlich nur eine Formsache.

Dass die Finalspiele der Löwen aber derart eine einseitige Angelegenheit werden, hätten selbst die Experten nicht erwartet. Und so schmissen die Frankfurter eiskalt und dominierend erst die Wölfe Freiburg in vier Spielen aus dem Play-Off-Rennen, dann entledigte man sich im Hessenderby auch den Huskies mit einem Sweep, um am Ende auch den Ligaprimus SC Bietigheim-Bissingen letztlich in einer sportlich überzeugenden Serie mit 4:2 in die Knie zu zwingen. Damit geht die Meisterpokal der DEL-2-Saison 2016 / 2017 erneut nach Hessen, diesmal aber an die Löwen Frankfurt. etconline gratuliert den Löwen und deren Fans zur Meisterschaft, welche dem 25jährigen Bestehen der Löwen im Jubiläumsjahr die Krone aufsetzt.

By | 2017-04-26T07:47:20+00:00 April 25th, 2017|Aktuelle News, DEL2-News, Eispiraten-News|0 Kommentare