Lizenz in trockenen Tüchern – kommt jetzt der Endspurt auf dem Transfermarkt?

Pünktlich zum Abschluss des ersten Halbjahrs 2017 hat die DEL2-Ligazentrale die Clubs über die Lizenzierungsergebnisse informiert. Demnach wurden alle Bewerbungen – auch die vom nun endgültig offiziellen Aufsteiger Bad Tölz – mit einer positiven Prüfung abgeschlossen. Die Eispiraten stehen damit vor ihrer 16. Saison in der zweithöchsten deutschen Spielklasse. Die Kennwerte dazu: Die Pleißestädter rechnen mit 1.800 Fans im Schnitt (50 weniger als im Vorjahr) und kommen auf einen Gesamtetat von 2,3 Mio. Euro, der allerdings für die Ligaverhältnisse eher unüblich auch den kompletten Betrieb der Sportsbar beinhaltet. Vom finanziellen Ligakrösus sind die Sachsen somit also doch ein ganzes Stück entfernt, zumal wie im Vorjahr nur etwa 600.000 EUR für die Spielergehälter zur Verfügung stehen.

Apropos: Wollen die Crimmitschauer die Katastrophen-Saison 2016/17 vergessen machen, so müssen die restlichen Gelder nun in weitere Verstärkungen für den Kader gesteckt werden. Gerüchteweise schwirren derzeit Namen wie Elia Ostwald und Matt MacKay durch den Sahnpark.

By | 2017-07-01T11:53:46+00:00 Juli 1st, 2017|Eispiraten-News|0 Kommentare